Seit Oktober 2017 setzt der führende Anbieter für verkaufsfördernde Displays und hochwertige Verpackungen Europas, STI Group, im Druckvorstufenbereich auf die integrierte, webbasierte Branchenlösung der Firma The Quick Brown Fox GmbH aus Köln. Als führende ERP-Software für die administrative Organisation und Abläufe bei der STI Group ist eine eigene SAP-Lösung im Einsatz. Bislang fehlte es aber an einer durchgehenden digitalen und automatisierten Unterstützung der administrativen Prozesse für die Prepressbereich.

Die STI Group entschied sich für das neue Konzept der Firma The Quick Brown Fox, die seit über drei Jahrzehnten mit ihrer bewährten Branchenlösung Aramis viele Verpackungsbetriebe weltweit ausstattet. Ein wesentlicher Vorteil der integrierten Lösung ist die fließende Einbindung in vorhandene Systemstrukturen, ohne bestehende betriebsübergreifende Softwaresysteme verändern zu müssen. Aramis GS Integrated bietet dabei die komplette
Zentralisierung der Auftragsabwicklung nach den speziellen Anforderungen des Druckvorstufenbereichs.

Der Produktionsbereich, der mit der Automation Engine von Esko betrieben wird, wurde nahtlos an die Lösungen der The Quick Brown Fox GmbH angeschlossen. Aramis GS exportiert „on demand“ Aufträge und deren Daten im XML-Format. Die XML-Dateien werden im Anschluss von der AE abgeholt und eingelesen. Somit ist durch die bidirektionale Verbindung von MIS und Produktionssystem ein weiterer wichtiger Schritt Richtung
Automatisierung unternommen worden. Darüber hinaus verfügt die STI Group mit dem Produkt ARAMIS GS Integrated über eine spezielle, auf die standortübergreifende Kommunikation mit dem Kunden zugeschnittene Lösung. Ob nun Freigabeabläufe, Softproofing oder schnelle Statusüberprüfung der laufenden Aufträge:

Das Ergebnis ist eine erhöhte Transparenz und Kundenbindung, sowie eine Zeitersparnis auf beiden Seiten.

Herr Bernd Rebscher, technischer Administrator aus der Druckvorstufe, hebt hervor:

“Wichtig war uns eine flexible Lösung, die den Kunden im Freigabeprozess einbinden kann als auch auf die zukünftigen Kundenwünsche und internen Anforderungen reagieren kann. Das hohe Maß an Anpassbarkeit durch direkte Programmierung vom Hersteller bietet hier Vorteile gegenüber relativ starren “out of the box” Systemen.”

Hier zeigen sich die Flexibilität und Integrationsstärke der QBF-Lösungen.

Dank der problemlosen Anbindung von Esko WebCenter können alle Funktionen, wie zum Beispiel die Dateiverwaltung und -freigabe wie gewohnt innerhalb des Aramis GS Integrated Web-Portals genutzt werden. Dadurch ist der Bereich der Kommunikation mit den Prozessen der Freigabeabläufe in einem System eng verzahnt und in die Systemstruktur der STI Group integriert.
In ARAMIS GS Integrated kommen für die interne Auftragsverwaltung der STI Group übermittelte Änderungen und Daten in Echtzeit an, sodass keine Mehrfacheingaben vonDaten und Informationen mehr nötig sind.

Die in ARAMIS GS Integrated erfassten Daten über Zeit- und Materialverbrauch können komfortabel überwacht, nachverfolgt und anschließend per Knopfdruck direkt wieder zurück an SAP übermittelt werden, wo die Abrechnung erfolgt. Mit der integrierten Lösung der Quick Brown Fox GmbH hat der Druckvorstufenbereich der STI Group die internen und externen Abläufe stark vereinfachen und vereinheitlichen können. Gleichzeitig wird auf ein flexibles System gesetzt, das auch in Zukunft jede Art von Erweiterung und Integration ermöglicht, sowie den künftigen Anforderungen an die Auftragsabwicklung Rechnung tragen wird.